Projekte

Hauptbahnhof

Der Berliner Hauptbahnhof ist, mit einem unterirdischen und einem überirdischen Bahnhof, der größte Turm­bahnhof Europas und der wichtigste Fern­verkehrs­knoten der Stadt. Mit dem Bahnhof wurde am 28. Mai 2006 eine neue Nord-Süd-Eisenbahnstraße in Betrieb ge­nommen.

Deutsches Historiches Museum

Das, als „Zeughaus“ erbaute, Deutsche Histo­rische Museum ist das älteste er­haltene Gebäude am Boulevard Unter den Linden in Berlin und datiert aus der Epoche des Barock. Seit 1998 war es wegen Umbau und Er­weiterung ge­schlossen.

Schloss Meseberg

Das von 1737 bis 1739 errichtete Barockschloss Schloss Meseberg in Brandenburg wurde 1995 von der Messerschmitt Stiftung erworben und nach hohen denk­mal­pflege­rischen Grundsätzen restauriert. Die Stiftung überließ 2004 der Bundes­regierung die Nutzung des Schlosses als Gästehaus.

Bode Museum

Das Bode-Museum gehört zum Ensemble der Museum­sinsel und damit zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die General­instand­setzung dauerte sechs Jahre und umfasste die denkmalgerechte Restaurierung des 100 Jahre alten Museum­baus sowie die Ergänzung um eine Kindergalerie,…

Hotel Budersand

Das 5-Sterne-Superior Hotel Budersand in Hörnum, im Süden Sylts liegt direkt am Meer. Die vier, über Brücken ver­bundenen Häuser fügen sich harmonisch in die Natur ein. Der Gebäudekomplex gibt durch seine groß­flächigen Ver­glasungen den Blick in die Küsten­landschaft frei.

Contemporary Fine Arts

Die 1992 gegründete Berliner Galerie „Contemporary Fine Arts“ befindet sich seit November 2007 im Erd­geschoss und ersten Stock des neuen Baus von Sammler Heiner Bastian an der Museum­sinsel. Entworfen wurde das Haus am Kupfer­graben von dem britischen Archi­tekten David Chipperfield.

Haus der Kulturen der Welt

Das Gebäude – im Volksmund als „schwangere Auster“ bezeichnet – entstand als Beitrag der USA zur INTERBAU 1957 (Architekt: Hugh Stubbins).

Jakob Kaiser Haus

Das Jakob-Kaiser-Haus in Berlin ist das größte Parlamentsgebäude und beherbergt verschiedene Büros des Bundestages. Es besteht aus acht sechsgeschossigen Gebäuden.

Villa Dannenberg

Es handelt sich um eine exklusive Villa im Norden Berlins. Der Whir­lpool und das Schwimm­becken haben einen orga­nischen Grund­riss und sind in WU-Konstruktionen her­gestellt.

Gelfertstraße

Das Ensemble aus Wohn­haus und Pavillon spiegelt den Zeit­geist mo­derner Architektur wider.

Falkensee

Architektonisch anspruchsvolles Gewerbeobjekt.

Eckert + Ziegler

Architektonisch anspruchsvolles Gewerbeobjekt.

Villa M

Aufgrund des hohen archi­tektonischen Anspruchs der Villa bestanden enorm hohe An­forderungen an die Ausführungs­qualität und an die Detail­ausbildung der Bauteile, die durch die bauport-Partner realisiert wurden. Das galt für den sehr anspruchsvollen Rohbau.

Brunnenstraße

Neubau eines Ärzte- und Wohn­hauses in typischer Berliner Lücken­bebauung (Eckbebauung), voll unterkellert, Keller in WU-Beton, Stahlbeton- und Mauerwerksbau, 8 Geschosse, UG, EG, 6 OG´s, Erd­geschoss für eine Apotheke, 1.-4. OG Be­handlungspraxen, 5.OG Pent­house-Wohnung. 

Eisenblätterstraße

4 freistehende, individuell geplante EFH im KFW 70 Energiestandard mit un­konventionellen Einzel­details und Vollunterkellerung. Die modernen, licht­durch­fluteten Archi­tekten­häu­ser wurden mit hoch­wertigster Aus­stattung auf einem ruhig gelegenen Grund­stück aus Stahl­beton und Mauer­werk errichtet. 

Otto Kohtz Haus

Denkmalschutz trifft Moderne –
kein Wider­spruch, sondern geplante Baukunst.

Hauptbahnhof

Der Berliner Hauptbahnhof ist, mit einem unterirdischen und einem überirdischen Bahnhof, der größte Turm­bahnhof Europas und der wichtigste Fern­verkehrs­knoten der Stadt. Mit dem Bahnhof wurde am 28. Mai 2006 eine neue Nord-Süd-Eisenbahnstraße in Betrieb ge­nommen.

Deutsches Historiches Museum

Das, als „Zeughaus“ erbaute, Deutsche Histo­rische Museum ist das älteste er­haltene Gebäude am Boulevard Unter den Linden in Berlin und datiert aus der Epoche des Barock. Seit 1998 war es wegen Umbau und Er­weiterung ge­schlossen.

Schloss Meseberg

Das von 1737 bis 1739 errichtete Barockschloss Schloss Meseberg in Brandenburg wurde 1995 von der Messerschmitt Stiftung erworben und nach hohen denk­mal­pflege­rischen Grundsätzen restauriert. Die Stiftung überließ 2004 der Bundes­regierung die Nutzung des Schlosses als Gästehaus.

Bode Museum

Das Bode-Museum gehört zum Ensemble der Museum­sinsel und damit zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die General­instand­setzung dauerte sechs Jahre und umfasste die denkmalgerechte Restaurierung des 100 Jahre alten Museum­baus sowie die Ergänzung um eine Kindergalerie,…

Hotel Budersand

Das 5-Sterne-Superior Hotel Budersand in Hörnum, im Süden Sylts liegt direkt am Meer. Die vier, über Brücken ver­bundenen Häuser fügen sich harmonisch in die Natur ein. Der Gebäudekomplex gibt durch seine groß­flächigen Ver­glasungen den Blick in die Küsten­landschaft frei.

Contemporary Fine Arts

Die 1992 gegründete Berliner Galerie „Contemporary Fine Arts“ befindet sich seit November 2007 im Erd­geschoss und ersten Stock des neuen Baus von Sammler Heiner Bastian an der Museum­sinsel. Entworfen wurde das Haus am Kupfer­graben von dem britischen Archi­tekten David Chipperfield.

Haus der Kulturen der Welt

Das Gebäude – im Volksmund als „schwangere Auster“ bezeichnet – entstand als Beitrag der USA zur INTERBAU 1957 (Architekt: Hugh Stubbins).

Jakob Kaiser Haus

Das Jakob-Kaiser-Haus in Berlin ist das größte Parlamentsgebäude und beherbergt verschiedene Büros des Bundestages. Es besteht aus acht sechsgeschossigen Gebäuden.

Villa Dannenberg

Es handelt sich um eine exklusive Villa im Norden Berlins. Der Whir­lpool und das Schwimm­becken haben einen orga­nischen Grund­riss und sind in WU-Konstruktionen her­gestellt.

Gelfertstraße

Das Ensemble aus Wohn­haus und Pavillon spiegelt den Zeit­geist mo­derner Architektur wider.

Falkensee

Architektonisch anspruchsvolles Gewerbeobjekt.

Eckert + Ziegler

Architektonisch anspruchsvolles Gewerbeobjekt.

Villa M

Aufgrund des hohen archi­tektonischen Anspruchs der Villa bestanden enorm hohe An­forderungen an die Ausführungs­qualität und an die Detail­ausbildung der Bauteile, die durch die bauport-Partner realisiert wurden. Das galt für den sehr anspruchsvollen Rohbau.

Brunnenstraße

Neubau eines Ärzte- und Wohn­hauses in typischer Berliner Lücken­bebauung (Eckbebauung), voll unterkellert, Keller in WU-Beton, Stahlbeton- und Mauerwerksbau, 8 Geschosse, UG, EG, 6 OG´s, Erd­geschoss für eine Apotheke, 1.-4. OG Be­handlungspraxen, 5.OG Pent­house-Wohnung. 

Eisenblätterstraße

4 freistehende, individuell geplante EFH im KFW 70 Energiestandard mit un­konventionellen Einzel­details und Vollunterkellerung. Die modernen, licht­durch­fluteten Archi­tekten­häu­ser wurden mit hoch­wertigster Aus­stattung auf einem ruhig gelegenen Grund­stück aus Stahl­beton und Mauer­werk errichtet. 

Otto Kohtz Haus

Denkmalschutz trifft Moderne –
kein Wider­spruch, sondern geplante Baukunst.